Samstag, 17. Juli 2010

mein schwerster Schritt ..... ( heute schon geheult ?)


...meines Lebens war heute morgen den Tierarzt anzurufen und ihn zu Bitten unseren Hund Dooz einzuschlaefern !!!

Nach schlimmen 2 Tagen sind wir zu diesem schrecklichen Entschluss gekommen das es besser fuer Ihn ist ( wie uns alle versichern ) ! Ja , er ist fast 15 Jahre und das ist ein stolzes Alter fuer einen Labrador aber das macht es nicht einfacher ! Im Gegenteil Dooz war mein " erstes Baby'' und in diesen 15 Jahren ein Teil unserer Familie !!!

Unsere Tochter weiss mit Ihren 13 Jahren gar nicht wie es ''ohne '' Ihn ist und auch ich kann es mir nicht vorstellen. Einfach nur schrecklich allein der Gedanke.

Die letzten Tage habe ich mit meinen Freunden geredet und mir versichern lassen das es OK ist ! Ich brauchte einfach das Gefuehl und die Bestaetigung es nicht aus irgendwelchen egoistischen Gruenden zu tun . Nur weil er ein paarmal ins Bettchen gemacht hat und nur weil er keine Nacht mehr alleine durchschlaeft und nur weil er ueberhaupt nicht mehr gerne alleine ist . Immerhin bekommt er ja ganz viele Tabletten und ... ach ich weiss er wird halt nicht mehr jung und laut Tierarzt wird es nur noch schlimmer da sein Herz jetzt auch noch Aerger macht ! Von den Schmerzen den ein Hund ertragen kann, ohne es zu zeigen ganz zu Schweigen !

Die letzten 2 Tage war ich eigentlich recht cool doch heute will mir das nicht so recht gelingen.

Ich war damit beschaeftigt meinen Mann und Tochter zu beruhigen.

Noch nie habe ich meinen Mann so erlebt , er hat frei genommen und weicht nicht von der Seite von Dooz , Tag und Nacht !

Ich stehe oben im Bad und kuehle meine verquollenen Augen mit Eis , und schaue runter auf die Wiese wo mein Mann ein Grab schaufelt genau an der Lieblingsstelle von Dooz , im Schatten der Baeume und Dooz liegt nebendran und schaut ihm zu. ( puh) das wars dann wieder mit meinen Augen und wo sind denn die Tempos schon wieder .

Noch 8 Stunden !

Ich muss einkaufen gehen, mit der Sonnenbrille gehts , dann im Kofferraum fehlt schon Doozes Teppich , ich kann doch nicht einkaufen gehen ! Es will ja eh keiner was essen !

Ob er wohl weiss was passiert ? Ich glaube schon er schaut mir oefters direkt ins Gesicht ( das hat er vorher nicht gemacht ) als will sein Blick sagen : ''Es ist schon gut ,alles wird gut , Du machst das Richtige !"

Irgendwie hab ich es geschafft ( viele Tempos )einzukaufen aber nun finden wir keinen Tennisball mehr. Wir brauche aber unbedingt einen Tennisball fuer Dooz - noch einmal Ball spielen das hat er immer so geliebt - mein Mann geht Tennisbaelle kaufen und wir spielen eine Runde Ball (so gut es geht) und ich denke wenn der Tierarzt Ihn so sieht dann geht er bestimmt wieder. Wunschdenken !

Ich weiss es muss sein !

Der Ball kommt auf jeden Fall mit ins Grab.

Dann koche ich Ihm noch sein Lieblingsessen : Pute , plus seine Herztabletten , ich denke schon seit Gestern soll ich Sie Ihm ueberhaupt noch ins Futter mischen ? Aber man weiss ja nie und dann mach ich's halt doch.

Noch 4 Stunden.

Ich versuch mich abzulenken . Dooz liegt in seinem Bett und schnauft sehr schnell ( es war doch die richtige Entscheidung )!

Noch 2 Stunden .

Noch mehr streicheln , weinen , Abschied nehmen .

Jessica will zur Oma, sie moechte nicht dabei sein nur einen Brief gibt sie mir zum ins Grab legen.

Jetzt ist es soweit der Tierarzt ist da !!!!!!!!!!

Nein , er will uns nicht abraten ,im Gegenteil wir sollen es tun solange es noch ein Hund ist und wir werden Ihn immer so in Erinnerung haben ,meint er !

Den Rest kann ich Euch nicht erzaehlen . Nur es ging ganz schnell. Jetzt ist er im Hundehimmel ! Mach's gut mein Baby, mein Freund , mein Beschuetzer ! Ich vermisse dich sehr , es wird nie einen anderen Hund geben der so einzigartig in seinem Wesen war wie du !
Nie werde ich unsere taeglichen Spaziergaenge vergessen auf welchen ich so schoene Fotos schoss, Du warst einfach ein toller Hund !!!
Unser Leben wird nicht mehr so sein wie es war, Du hinterlaesst eine grosse Luecke :( Wir werden dich nie vergessen !!!
Freitag den 16.07.2010
Edit : Vielen Lieben Dank an Euch alle fuer Eure
netten Worte und Euer Mitgefuehl !
Es hat mir sehr gutgetan !

Kommentare:

Kerstin hat gesagt…

Ich weine. Es tut mir so leid.
Kerstin

Diana hat gesagt…

Wie traurig. Ich wünsche euch ganz viel Stärke. Mein Beileid.
Lieben Gruß
Diana

abraxas hat gesagt…

Ich weine mit Dir und drück dich mal ganz fest.
Kann Dir das voll und ganz nachfühlen, da ich vor drei Jahren meine Katze Emily im Alter von fast 18 Jahren verloren habe.
Du glaubst es vielleicht jetzt nicht, aber der Schmerz lässt nach - mit der Zeit.
Du hast das richtige getan!
LG martina

Sandra hat gesagt…

*schluck*

Es tut mir wahnsinnig leid, ich fühle mit euch. Auch wenn der Schmerz kaum auszuhalten ist - ihr habt das richtige getan... Ich schicke euch viel Kraft und liebe Grüße, Sandra

See My Crafts hat gesagt…

oh annette, das tut mir im herzen weh!!!

...wir haben selber haustiere (2 kaninchen) und wenn die eines tages...das mag ich mir gar nicht vorstellen...manche können das vielleicht nicht verstehen, aber so ein haustier ist doch auch ein teil der familie...

ich wünsche euch ganz viel kraft und zusammenhalt damit ihr diese zeit jetzt gut übersteht.

LG Felicitas

Anonym hat gesagt…

Hallo Annette,
ich fühle mit dir. Ich weiß, wie´s dir geht - habe vor 11 Jahren auch meinen treuen Hund einschläfern lassen müssen - und heute kullern wieder die Tränen, wenn ich das lese. Es wird besser - mit der Zeit - aber es dauert. Ich wünsch´dir Kraft.
Liebe Grüße
Monika (vom 1000-er RAK)

steffka hat gesagt…

das ist so traurig und nichts was man sagt macht es besser.
Fühlt euch gedrückt

Steffi

Stella hat gesagt…

Es tut mir so leid! mehr kann ich nicht sagen!
lg
stella